Hacking für eine bessere Welt: Der BMU Sustainability Hackathon

Um die Welt zu verändern und die Umwelt zu schützen, musst du nicht unbedingt auf Bäume klettern – es reicht, wenn du dich hinter deinen Bildschirm klemmst. Beim ersten BMU Sustainability Hackathon mit dem Titel Code4Green kannst du 24 Stunden lang digitale Geschäftsmodelle entwickeln und dabei auf teilweise nicht öffentliche Umwelt- und Wirtschaftsdaten zugreifen.

Mitmachen können Young Professionals, Innovatorinnen und Innovatoren, Forscherinnen und Forscher, Start-Ups, Entwicklerinnen und Entwickler sowie Programmiererinnen und Programmierer ab 18 Jahren, die mit ihren Ideen die Welt ein Stück nachhaltiger gestalten möchten. Du kannst dich als Einzelperson oder mit deinem Team (bis 5 Personen) noch bis zum 21. Oktober bewerben.

Sustainability Hackathon: Wie, wann, wo?

Der Hackathon findet am 4. und 5. November im Bundesumweltministerium in Berlin statt. Es gibt Verpflegung und Schlafplätze, Fahrtkosten können erstattet werden. 50 Personen insgesamt können teilnehmen und zu gewinnen gibt es Geld und ein Coaching. Alles weitere hier.

Und wer sich anderweitig zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit belesen will, wird hier fündig.

Das Beitragsbild zeigt den Wikimedia Hackathon 2013 und stammt von Sebastiaan ter Burg. Keine Änderungen vorgenommen. Lizenz: cc-by-2.0

No Comments

Post A Comment