MOVE Utopia: Raum für den Nicht-Ort

Was verbindest du mit dem Begriff Utopie? Eine realitätsferne Vorstellung von unserer Welt, existent nur in den Köpfen von Träumer*innen? Wikipedia bezeichnet als Utopie einen „Entwurf einer fiktiven Gesellschaftsordnung, die nicht an zeitgenössische historisch-kulturelle Rahmenbedingungen gebunden ist“. Das Wort stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Nicht-Ort“. Nun ist es aber keinesfalls so, dass es für diesen Nicht-Ort keinen Raum gibt! Bei der MOVE Utopia vom 10. bis zum 14. Juli 2019 geht es genau darum: utopischen Ideen Raum zu geben.

Immer mehr Menschen wird bewusst, dass das auf Wachstum ausgerichtete globale Wirschaftssystem mit unserem steigenden Konsum und einem hohen Bevölkerungswachstum unsere Erde an ihre Grenzen gebracht hat. Die Fridays for Future-Bewegung erinnert uns jeden Freitag daran, dass ein „Weiter so“ fatale Folgen haben wird.

Was also tun?

Die MOVE Utopia versteht sich als „Experiment der gelebten Utopie“. Hier geht es darum, jenseits von Nationendenken, Profitstreben, Ausbeutung und Wachstum Wege für ein gutes Zusammenleben zu finden. Erklärtes Ziel ist es, „‚utopische‘ Bewegungen und Organisationen miteinander zu vernetzen, sichtbarer zu machen und gemeinsam das gute, tauschlogikfreie Leben für alle auszuprobieren“.

Tauschlogikfrei? Hä? Ist tauschen denn nicht etwas Gutes?

Ja, das ist es – beim Begriff „tauschlogikfrei“ geht es darum, etwas zu tun, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Ich koche für andere, weil ich es gern tue, und erwarte nicht, dass sie dafür abspülen. Jede*r tut das, was sie*er gut kann und gerne macht. Klingt utopisch – genau deshalb sollten wir darüber reden!

Hard Facts zur MOVE Utopia

Du hast Lust bekommen, den Nicht-Ort kennenzulernen und mit vielen tollen Menschen herumzuutopisieren? Dann melde dich hier an! Es werden Menschen gesucht, die mitmachen, vorbereiten, spenden, helfen… Oder einfach nur dabei sind. Ganz im Sinne der Tauschlogikfreiheit kostet die MOVE Utopia keinen Eintritt. Und sie findet an einem unglaublich interessanten Ort statt: der Freien Feldlage Harzgerode.

No Comments

Post A Comment