Veröffentlicht in Initiativen & Kampagnen, Politik & Zeitgeschehen, Social Media

#JumpForGirls

Gratulation! Wenn du diesen Artikel liest und weiblich bist, dann hast du heute etwas zu feiern. Heute ist nämlich Weltmädchentag! Leider besteht die Gleichberechtigung zwischen Jungen & Mädchen eher auf dem Papier, an der Umsetzung hapert es vielerorts. Kindheit, Heirat, Herd – was aus westlicher Sicht grausam veraltet klingt, ist für viele Mädchen und Frauen aus dem globalen Süden immer noch traurige Realität. Auch Gewalt und Missbrauch trifft häufiger weibliche Opfer.

Es lässt sich gar nicht oft genug sagen, wie wichtig es ist, immer wieder auf das Thema Mädchenrechte aufmerksam zu machen: UNICEF startet deshalb heute die Aktion #JumpForGirls, um weiterhin die miserablen Zustände der Mädchenrechte in den Medien und Köpfen präsent zu halten. Dazu ist jede/r Mitmachmutige eingeladen, seinen Teil beizutragen. „#JumpForGirls“ weiterlesen

Veröffentlicht in Aktiv werden!, Initiativen & Kampagnen

Jugendwettbewerb: Bridge-it!

Eine gerechtere Welt ist möglich – wenn wir alle daran mitarbeiten.

Gewinne, Gewinne, Gewinne! Ihr habt ein Partnerprojekt mit jemandem aus dem Globalen Süden aufgebaut? Ihr setzt euch aktiv für globales Lernen und globale Gerechtigkeit ein, etwa mit einer nachhaltigen Schülerfirma? Dann bewerbt euch jetzt auf den Bridge-it! Award 2017 – mit etwas Glück wird euer Engagement belohnt. „Jugendwettbewerb: Bridge-it!“ weiterlesen

Veröffentlicht in Aktiv werden!, Initiativen & Kampagnen

„Scheißpapier – Hass ist für’n Arsch“

Die Sonderedition „Hass ist für’n Arsch“ besteht aus ca.*: 23 % reinem Hass, 29 % feinster Hetze, 13,2 % Wirtshaus-Know-how auf Bierdunst-Basis, 11 % Deutsch-Dümmelei, Spuren von ganz gewöhnlichem Altpapier

So heißt es auf der Seite von Goldeimer. Denn aus Scheiße Gold machen – dieses Sprichwort nehmen die Jungs & Mädels von Goldeimer wörtlich und rufen die Aktion SCHEISSPAPIER ins Leben. „„Scheißpapier – Hass ist für’n Arsch““ weiterlesen

Veröffentlicht in Initiativen & Kampagnen, Interkulturelles

Bunt und verbindlich

Du hattest schon mal die Idee, geflüchtete Menschen bei der Integration zu unterstützen, am Material oder der Umsetzung ist es aber gescheitert?

Dann wäre das hier vielleicht etwas für dich: Bei Bunt und verbindlich kannst Du ganz einfach ein Versprechen abgeben, was genau du tun würdest, um Geflüchtete zu unterstützen, wenn du XY oder dies und jenes zur Verfügung hättest.

Ein Beispiel wäre: Ich, Blabla, verspreche drei geflüchteten Menschen Gitarre spielen beizubringen, wenn uns drei Gitarren zur Verfügung gestellt werden.

Ist der Aufruf freigeschaltet, können sich Unterzeichnende melden, die dir bei der Umsetzung mit Material zur Seite stehen.

Veröffentlicht in Aktiv werden!, Denk Global!, Initiativen & Kampagnen, Veranstaltungen

Wie kann ich mich für eine nachhaltige Zukunft einsetzen?

Hier gibt es ein paar Veranstaltungen für junge Leute, die sich für eine nachhaltige und gesunde Zukunft einsetzen wollen.

 

YOUTHTOPIA – Was sind unsere Utopien?

Vom 27.-29.10.2017 veranstaltet Brot für die Welt JUGEND das bundesweite Aktionstreffen.

für Menschen zwischen 14 und 27 Jahren, die sich für eine gerechte Welt einsetzen wollen.

Das Treffen soll mit Workshops und Straßenaktionen auf eine nachhaltige Landwirtschaftpolitik aufmerksam machen und den interkulturellen Austausch von Jugendlichen fördern.

Die Themen drehen sich beispielsweise um Globale Gemeinschaft, Wasser für alle, Kochen und Ernährung, Abdusting und viele mehr.

Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro

Veranstaltungsstadt ist Kassel


 

youcoN

Stiftung Bildung hat dieses Jugendbeteiligungsprojekt ins Leben gerufen, um jungen Leuten die Chance zu geben sich zu informieren und aktiv zu werden.

Wenn ihr zwischen 16 und 23 Jahren alt seid und euch für Themen der Nachhaltigkeit interessiert, kommt vom 15. -18. September 2017 nach Bielefeld.

Mit über 125 gleichgesinnten könnt ihr in Workshops Neues ausprobieren, fetzige Diskussionen führen,  im Nachhaltigkeitskino chillen oder eigene Projekte starten.

Am Ende der youcoN wird das Jugend-Panel (youpaN) gegründet, es besteht aus 20 Teilnehmer/-innen der youcoN und arbeitet mit den Ideen der youcoN weiter, um sie an die politischen Instanzen weiter zu kommunizieren.

Die Teilnahme ist kostenlos.


Jugendaktionskongress (JAK)

Der BUNDjugend Baden-Würrtemberg veranstaltet diesen Kongress vom 28.10. bis 02.11.2017 in Freiburg.

In vielfältigen Workshops werden Themen der Umwelt, Politik und Gesellschaft in ihrer Vielschichtigkeit durchbrochen.

Mit spontanen Aktionen könnt ihr dann gemeinsam eure Ansichten in die Gesellschaft tragen und euch damit für eine bessere Zukunft einsetzen.

 

Veröffentlicht in Initiativen & Kampagnen, Veranstaltungen

Europa – für eine offene Gesellschaft

Europa zerfällt?! Deutschland wird braun?! Tagtäglich werden wir von Negativmeldungen erreicht, die oftmals ein falsches Licht auf das öffentliche Meinungsklima werfen und die Gesellschaft irgendwie verunsichern (können).

– Wie siehst du das? Welches Land möchten wir sein?

Die Debattenreihe „Welches Land möchten wir sein?“ beschäftigt sich mit genau diesem Thema, nur irgendwie ganz anders… positiv halt…

Über 80.000 Menschen haben sich bereits an der Aktion beteiligt und ihre Geschichten, Fragen und Anregungen auf der Website der Offenen Gesellschaft publiziert.

Eine tolerante und offene Gesellschaft kann nur dann wirken, wenn sie vernetzt ist und sich austauscht. Und eben über Probleme mit allen Beteiligten spricht.

Hierfür setzt sich die Bürgervereinigung der Offenen Gesellschaft ein: sie wollen Menschen vernetzen und mobilisieren, um sich für eine gerechte Demokratie und die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft und deren Werte und Normen einzusetzen.

„Europa – für eine offene Gesellschaft“ weiterlesen

Veröffentlicht in Digitales, Initiativen & Kampagnen, Uncategorized, Wirtschaft & Kritischer Konsum

Vermüllt und zugelegt – Eine Woche Müll

Gregg Segal fotografiert gerne Menschen…                               

…UND MÜLL!?!

Mit seinem Fotoprojekt „7 Days of Garbage“ versucht er auf etwas andere Weise auf das Abfallproblem aufmerksam zu machen. Unter die Linse kamen ihm dabei nicht nur Plastikverpackungen – recyclebare Abfälle haben es ihm noch viel mehr angetan:

much of what is designated recyclable isn’t recycled, recycling plastic has environmental costs, and packaging is excessive…

Er möchte damit nämlich nicht nur das Problem „Müll“ ganz allgemein abbilden, er möchte viel eher die Schwierigkeit mit dem UMGANG von Abfall sensibilisieren.

Seht einfach mal selbst rein – schrecklich schöne Bilder 😉