WERTE LEBEN – ONLINE: Projekt für mehr Respekt im Netz

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Selbst wer diese Weisheit nicht befolgt: Fürs Händeschütteln nach dem Spiel reicht es meistens trotzdem. Aber wie sieht das online aus? Auch hier haben sich bestimmte Umgangsforme(l)n etabliert: GLHF, GG, WP. Für alle Uneingeweihten: Good Luck Have Fun, Good Game, Well Played. Leider ist auch das Gegenteil weit verbreitet. Ob in Spielen, auf Twitter, Facebook, Youtube, Reddit, Instagram – kurz: überall wo Kommunikation abläuft.

Dass Kommunikation online oft durch fehlenden Respekt auffällt hat auch Juuuport gemerkt. JUUUPORT e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der junge Menschen bei Problemen im Web unterstützt und sich für einen respektvollen Umgang in der Onlinekommunikation einsetzt. Der Verein bildet Jugendliche zu JUUUPORT-Scouts aus, die sich in zwei Projekten engagieren:

JUUUPORT.de ist eine bundesweite Online-Beratungsplattform, die bei Problemem im Netz allen hilft, die z.B. mobbt oder abgezockt wurden. Hier bekommst Du anonym und kostenlos Hilfe von Jugendlichen, den JUUUPORT-Scouts.

WERTE LEBEN – ONLINE: Hilfe durch Online-Scouts

WERTE LEBEN – ONLINE ist ein bundesweites Online-Projekt, bei dem sich die JUUUPORT-Scouts für mehr Respekt, Toleranz und Mitgefühl im Netz stark machen. In Social Media-Aktionen und Webinaren vermitteln sie diese Werte an andere Jugendliche.

Juuuport-Scouts? Das sind junge Menschen aus ganz Deutschland, die sich online gegen Hass und für mehr Respekt einsetzen. Dafür werden sie von Expert*innen aus den Bereichen Social Media und Psychologie ausgebildet. Die Scouts planen Online-Kampagnen, letztens etwa zum Thema Vorurteile gegenüber Frauen, die zocken. Ja, die gibt’s. Und das gar nicht so selten. Und sie brauchen sich nicht zu verstecken, so die Botschaft der jungen Aktivist*innen.

Außerdem veranstalten sie Webinare für Schulklassen zu den Themen Hass im Netz, Cybermobbing und Respekt in Online-Games. In den 60- oder 90-minütigen Online-Seminaren per Webcam wird über Probleme aufgeklärt und erklärt, wie Du damit umgehen kannst.

Hass im Netz: Da geht es um Shitstorms, Hatespeech, Beleidigung. Schonmal gehört? Ein normaler Tag im Internet eben. Sollte es aber nicht sein. Smartphone an heißt nicht Menschenwürde aus. Das gleiche gilt bei Mobbing: Ob offline oder online – wer kann, sollte was dagegen tun.

Beim Thema Online-Spiele werden die Scouts von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) unterstützt. Im Eifer des Gefechts kann viel gesagt werden, was gar nicht so gemeint ist. Nur: Woher sollen Deine Mitspieler*innen das wissen?

Was immer gilt: Wenn es rassistisch oder sonstwie diskriminierend wird, gibt es keine Ausrede mehr. Vielleicht spielt Dein Team auch besser, wenn Du respektvoll bleibst.

Neue Scouts sind übrigens immer willkommen. Und wenn Du jetzt nicht gleich mit machst…

Naja, dann Have Fun beim Weitersurfen!

 

Unsere weiteren Beiträge zum Thema findest Du hier.

No Comments

Post A Comment