Was steht an? Online-Veranstaltungen diese Woche

Langeweile? Lust etwas Neues zu lernen? Lust auf Austausch mit Anderen zu spannenden Themen?

Wenn du auf mindestens eine dieser Fragen mit „Ja“ antworten kannst, haben wir da was für dich. Hier sind  ein paar interessante Online-Veranstaltungen dieser Woche:

-18.05. 18 Uhr: Webinar: Das Lieferkettengesetz aus Unternehmenssicht: Vaude

Ein Lieferkettengesetz würde gleiche Wettbewerbsbedingungen schaffen und die Durchsetzung von Menschenrechten und Umweltstandards in den Lieferketten erleichtern. Mit dieser Überzeugung setzen sich inzwischen auch zahlreiche Unternehmen für einen gesetzlichen Rahmen ein. Der Outdoor-Ausrüster Vaude ist eines dieser Unternehmen, welches durch eigene Erfahrungen in der Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfalt zum Verfechter verbindlicher Standards geworden ist.

Hier geht’s zum Event.

-18.05. 19 Uhr: Livestream „Mit Messer und Gabel das Klima retten? Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst“

Die Chance, durch veränderte Essgewohnheiten Ressourcen zu schonen und das Klima zu schützen, sitzt täglich mit am Esstisch. Wir haben nur einen Planeten – fruchtbare Ackerfläche zur Erzeugung von Lebensmitteln ist ein knappes Gut. Wie viel landwirtschaftliche Fläche steht uns zukünftig zur Verfügung und wie sollten wir diese nutzen? In welchem Maße tragen unsere Essegewohnheiten zum Klimawandel, aber auch zur Zerstörung natürlicher Lebensräume bei? Was sind die aktuellen Food-Trends und wie wird sich das Angebot auf dem Lebensmittelmarkt weiterentwickeln? Was kann jede*r Einzelne von uns tun und wie sehen gesunde und nachhaltige Ernährungsempfehlungen aus? Im Rahmen der Veranstaltung gehen die Teilnehmenden diesen Fragen gemeinsam mit Referentinnen vom Ecologic Institut und WWF auf den Grund.

Hier gibt’s mehr Infos

-19.05. – 20.05.: Entwicklungspolitische Diskussionstage  

Das Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) führt in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung (hbs) jedes Jahr die Entwicklungspolitischen Diskussionstage (EPDT) durch. Im Rahmen von Podiumsdiskussionen zu entwicklungspolitischen aktuellen Themen fördern diese den Austausch zwischen Entwicklungspolitik, entwicklungspolitischer Praxis, Wissenschaft und Privatwirtschaft. Dieses Mal geht es um die Themen „Die Zukunft der Landwirtschaft in Sub-Sahara-Afrika“, „Potentiale und Grenzen eines Lieferkettengesetzes“ und „The potential of indigenous peoples in managing disasters (auf Englisch)“. Die zweitägige Veranstaltung findet kostenfrei online statt und richtet sich an alle Interessierten.

Mehr Informationen gibt es hier.  

-20.05. 18:30 Uhr: Webinar: Wasser im Anthropozän

Im Anthropozän – dem Zeitalter des Menschen – funktioniert das populäre Bild vom natürlichen Wasserkreislauf nicht mehr, denn längst greift der Mensch an vielen Stellen in diesen Kreislauf ein. Die Folgen sind teilweise massiv und lassen sich an veränderten Niederschlagsmustern ebenso ablesen wie an sinkenden Grundwasserspiegeln. Wie kann Wasser in guter Qualität und ausreichender Menge trotzdem verfügbar bleiben? Das ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung verlegt seine Veranstaltung zu diesem Thema im Rahmen der Frankfurter Bürger-Universität kurzfristig ins Netz und bietet „Wasser im Anthropozän – Der Einfluss des Menschen auf den natürlichen Wasserkreislauf“ als Online-Seminar an. Anmeldefrist ist der 19. Mai.

Hier findest du mehr Infos.

-20.05. 18 Uhr:  Gesprächsgruppe online: Let’s talk about: Freundschaften und Rassismus

Afropolitan Berlin möchte mit euch über Freundschaft und Rassismus sprechen. Wie gehen wir damit um, wenn Menschen, die uns wichtig sind, mit denen wir langjährige Freundschaften hegen sich rassistisch äußern? Welche Wege gibt es Rassismus anzusprechen, ohne sich zu verausgaben? Und wann ist der Punkt gekommen sich aus Freundschaften zurück zu ziehen? Diese Online-Gesprächsrunde von Afropolitan Berlin richtet sich an BPoC.

Hier geht’s zur Veranstaltung

-22.05.-24.05.: Online-Symposium KLIMA– gemeinsam klimagerecht leben

Das Online-Symposium bietet täglich LIVE-Vorträge und eine abschließende LIVE-Podiumsdiskussion. Es wird organisiert von SOL – Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil.

Hier gibt’s mehr Infos

-26.05.: Entwicklungspolitischer Filmabend: The Food Challenge

Der einstündige Film thematisiert den Einsatz giftiger Agrarpestizide in Kenia und die damit verbundenen Probleme für dessen Landwirtschaft, aber auch die Verantwortung der Exportunternehmen und das damit verbundene Problem der Ernährungsunsicherheit. Organisiert wird der Filmabend von Brot für die Welt. Anmeldeschluss ist der 20. Mai.

Den Link findet ihr hier.

Viel Spaß beim Anschauen und Mitmachen!

No Comments

Post A Comment