TINCON – Das Festival für digitale Jugendkultur

Es wird ja immer wieder über Digitales und Jugendliche geredet in den Medien und der Politik. Aber wo hört mal jemand den jungen Leuten zu? Auf der TINCON!

Egal um welches Thema es geht, in den Medien kommen vor allem Erwachsene zu Wort. Auf der TINCON ist das anders. Hier kommen Jugendliche zusammen, um über das zu reden, was dich interessiert. Johnny Haeusler, einer der Gründer des Events:

Der inspirationsgebende Hintergrund des Events war und ist die Erkenntnis, dass sich die Nutzung digitaler Medien bei Jugendlichen massiv von der digitalen Erwachsenenwelt unterscheidet. Und dass es immer noch zu wenig Raum für diese Jugendlichen gibt, sich auszutauschen, zu vernetzen und ihre Lebenswelt zu diskutieren. Um nicht an den wirklichen Themen der Teenager vorbei zu arbeiten, binden wir von Beginn an junge Menschen in das Projekt ein, entwickeln mit ihnen ein Programm nach ihren Vorstellungen und treffen nur wenige inhaltliche Entscheidungen ohne sie.

Quelle

Dabei geht es nicht nur um Memes und Messenger. Auf der TINCON 2018 in Hamburg stand zum Beispiel auch Mental Health im Fokus – weil Jugendliche darüber reden wollen.

Die TINCON ist auch deshalb wichtig, weil junge Leute als soziale Gruppe medial und politisch kaum gehört werden. Deshalb kann hier durchaus auf #MeToo und #MeTwo verwiesen werden. Denn alle diese Bewegungen haben zum Ziel, Menschen eine Stimme zu verleihen. Es sollte nicht über dich geredet werden, sondern mit dir.

Mehr zum Thema findest du hier.

No Comments

Post A Comment