Freiwilliges utopisches (Halb-)Jahr

Das Konzeptwerk Neue Ökonomie bietet ab Oktober 2018 ein Freiwilliges utopisches (Halb-)Jahr an, also eine Werkstatt für zukunftsfähiges Denken und Handeln in sechs Etappen.

Was genau ist damit gemeint?

Das Freiwillige utopische (Halb-)Jahr bietet die Gelegenheit sich neben der Schule, Ausbildung oder dem Studium über einen Zeitraum von sechs Monaten mit den „großen Herausforderungen einer zukunftsfähigen Gesellschaft zu beschäftigen“ und zwar in Form von einer Auftaktwoche in den Herbstferien und verschiedenen Zwischenseminaren. Das Ganze findet im Raum Leipzig/Sachsen statt.  Im Fokus stehen die eigenen Fragen und Themen, sowie das Ausprobieren und der Einsatz der eigenen Fähigkeiten. Ihr braucht also kein Vorwissen und jede*r im Alter von 16 bis 21 Jahren kann teilnehmen!

Wenn ihr euch schon öfter mal gefragt habt, wie eine sozial gerechte, demokratische und ökologisch verträgliche Gesellschaft aussehen kann und welche Fähigkeiten und Denkansätze man dafür braucht, seid ihr beim Freiwilligen utopischen (Halb-)Jahr genau richtig. Es werden bestehende Ideen und Projekte, die Wege aus diesen Krisen aufzeigen können, diskutiert und gesellschaftliche Machtverhältnisse und die eigene Rolle darin kritisch hinterfragt.

Anmelden könnt ihr euch bis zum 01. August 2018 hier.

Falls ihr euch auch nochmal über andere Freiwilligendienste schlau machen wollt, könnt ihr das hier tun.

No Comments

Post A Comment