Veröffentlicht in Filme, Videos, Youtube, Klima & Umwelt, Politik & Zeitgeschehen, Wirtschaft & Kritischer Konsum

Konzerne als Retter?

Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe

Arte hat – mal wieder – eine interessante Doku  gesendet: Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe.

Was hat die Privatwirtschaft in der Entwicklungshilfe zu suchen und wer profitiert wirklich von was? Bildet euch eine Meinung zum Thema und hinterlasst uns einen Kommentar.

Arte beschreibt den Film von Valentin Thurn und  Caroline Nokel so:

Die staatliche Entwicklungshilfe setzt zunehmend auf die Privatwirtschaft. Nur sie könne effizient Armut und Hunger in der Welt bekämpfen. „Konzerne als Retter?“ nimmt den Zuschauer mit nach Kenia, Sambia und Tansania, fragt, wie öffentlich-private Partnerschaften funktionieren und ob die Ärmsten der Armen von ihnen profitieren.

Spannend, die „German Food Partnership“ genauer zu betrachten. Eine kleine Einführung um was es geht, kann man bei Wikipedia nachlesen.

Hier geht’s entlang zum Film.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.