Die KLAK Fahrradkino-Tour 2018

Morgen ist Weltumwelttag! Und was können wir besseres für unsere Umwelt tun, als mit dem Fahrrad von A nach B zu fahren? Eben! Fahrradfahren macht Spaß, entlastet den (Stadt-)Verkehr und sorgt, wenn wir dafür auf das Auto oder den Bus verzichten, für weniger Emissionen. Das KLAK Fahrradkino zeigt auf seiner bundesweiten Tour, wie Energie durch Muskelkraft – nämlich durch Fahrradfahren – erzeugt wird.

Das KLAK Fahrradkino

Und so läuft es ab:

Bundesweite Fahrradkino-Aktionen bringen die Themen Klimaschutz und nachhaltige Mobilität bei jungen Menschen in Bewegung.

In dem KLAK-Drehbuchideen-Wettbewerb können junge Menschen zwischen 14 und 25 Jahren auf großer Leinwand erzählen, wie sie die Welt sehen und welche Visionen sie für die Zukunft haben. Zehn Klima-Kurzfilme entstehen aus dem Wettbewerb, die von Jugendlichen in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg und anderen Fachleuten aus dem Film- und Medienbereich produziert werden.

Die Fahrradkino-Tour 2018 – mit 16 Tourstops bundesweit – bildet den Höhepunkt des Vorhabens. Hier werden neben den Filmen auch andere Aktionen stattfinden, an denen tausende junger Menschen als Zuschauer und Energielieferanten teilnehmen. Die körperliche Erfahrung einer klimafreundlichen Energieerzeugung, in Kombination mit Teamgeist und Spaß, macht eine nachhaltige Sensibilisierung möglich.

Quelle: http://fahrradkino.org/projekt/

Falls die Tour nicht in eurer Nähe Station macht und/oder ihr euch das Bein gebrochen habt, könnt ihr die Filme auch von zu Hause aus ansehen: Hier gehts zu den KLAK Klimakurzfilmen.

Frohes Radeln allerseits!

No Comments

Post A Comment