Wasser marsch! Trinkt mehr Leitungswasser

Morgen ist der internationale Weltwassertag! Leider ist das kein Grund zu feiern: Laut dem brandaktuellen Weltwasserbereicht der UNESCO ist die Hälfte der Menschheit von Wassermangel bedroht. Doch nicht genug damit, dass es auf der Erde nicht genügend sauberes Trinkwasser für alle Menschen gibt – der Konzernriese Nestlé macht schmutzige Geschäfte mit dem wertvollen Gut. Hier gibt es die sehr sehenswerte Doku Bottled Life: Nestle’s Business with Water zu sehen. Mittlerweile gibt es sogar Geschäfte, die Nestlé gezielt wegen seiner Machenschaften boykottieren.

Doch zum Glück kommt bei uns leckeres, sauberes Wasser aus dem Hahn, und vielleicht sollten wir den Weltwassertag auch dazu nutzen, uns dessen einmal bewusst zu werden und uns darüber zu freuen! Falls ihr zu den Leitungs-statt-Flaschenwasser-Trinker*innen gehört, hier eine interessante Entwicklung:

Bald kostenloses Leitungswasser im Restaurant?

Ihr kennt das: Ihr sitzt im Frühstückscafé, trinkt einen leckeren Cappuccino – aber eigentlich habt ihr nicht nur Kaffee-, sondern richtigen Durst: Wasser muss her. Doch dafür zusätzlich zu den drei Euro fürs Großstadt-Heißgetränk auch noch zu zahlen seht ihr nicht ein! Und ist Leitungswasser nicht sowieso gesund und lecker? Außerdem enthält neuesten Erkenntnissen zufolge Flaschenwasser oft Mikroplastik.

Kostenloses Leitungswasser zum Kaffee, yay!

Hier eine erfreuliche Nachricht: Vielleicht müsst ihr euch in Zukunft nicht mehr auf der Restauranttoilette unter den Hahn hängen. Denn die EU hat eine Richtlinie vorgestellt, die Restaurants und Kantinen dazu auffordert, Leitungswasser an Gäste auszuschenken. Leider handelt es sich nur um eine Empfehlung, die niemanden zu etwas verpflichtet. Die EU-Mitgliedstaaten können jedoch verbindliche Gesetze aus der Richtlinie ableiten.

Hoffentlich wird es also in naher Zukunft in mehr Gaststätten selbstverständlich sein, dass gratis Leitungswasser angeboten wird. All das Plastik, das eingespart werden könnte! Und in der Zwischenzeit: Scheut euch nicht und fragt einfach nach einem Glas Leitungswasser. Meistens ist das kein Problem, besonders, wenn ihr sowieso noch etwas anderes bestellt habt. Oder wie sind eure Erfahrungen?

No Comments

Post A Comment