UNICEF JuniorTeamer: Yasmin berichtet

Heute berichtet Yasmin (zweite von links) über ihre Ausbildung zur UNICEF-Juniorteamerin. Vorhang auf für eine, die aktiv geworden ist!

UNICEF JuniorTeamer: Die Ausbildung

Ich bin seit Anfang 2015 Mitglied des Leipziger UNICEF-Juniorteams, da ich Lust hatte, mich in meinem Umfeld zu engagieren und ich mich insbesondere für Bildung und Kinderrechte einsetzen wollte. Als ich dann bei den ersten Aktionen mitgemacht habe, war ich begeistert und wollte mich noch intensiver engagieren. Bei der Recherche im Internet bin ich dann auf UNICEF-Deutschlands Angebot für die JuniorTeamer-Ausbildung gestoßen und habe mich sofort dafür beworben.

Das Ziel dieser Ausbildung ist es Jugendlichen die Fähigkeiten zu vermitteln, nachhaltig, effektiv und selbstständig ein Juniorteam in ihrer Heimatstadt zu führen und Projekte erfolgreich zu organisieren und durchzuführen. Dafür nehmen die Teilnehmer*innen an vier Wochenend-Workshops, mit verschiedenen Themenschwerpunkten, in Köln teil.

Die Workshops

Natürlich wird während der Workshops zunächst eine theoretische Grundlage gelegt; die Teilnehmer*innen werden über die Arbeit von UNICEF- International und UNICEF- Deutschland, die Situation in verschiedenen Ländern und aktuellen UNICEF-Aktionen und Kampagnen informiert. Die Kinderrechte werden besonders ausführlich behandelt, da diese die Grundlage von UNICEFs Haltung und Tätigkeit sind. Der zweite Teil der Ausbildung beinhaltet das Erlernen von Leadership-Fähigkeiten. Unter anderem haben wir ein Kommunikationstraining erhalten, gelernt wie wir andere junge Menschen für Projekte motivieren können und Teammitglieder richtig einzubinden. Weiterhin haben wir Tipps bekommen wie man realistisch Projektpläne entwickelt und kreative Aktionen durchführt. Es war besonders schön, dass wir auch schon gleich während der Wochenenden praktisch Erfahrungen sammeln konnten, da uns die Möglichkeit gegeben wurde, Aktionen zu planen und auszuprobieren.

Neben den thematischen Inhalten hat mir besonders die Vernetzung mit den anderen Teilnehmern sehr gefallen – wir haben uns oft über Aktionen ausgetauscht, die wir in unseren Heimatstädten durchgeführt haben, und uns Tipps und Tricks gegeben. Wir haben uns aber auch einfach so über unterschiedliche aktuelle Themen unterhalten.

Mein Fazit

Die Ausbildung war für mich sehr bereichernd. Ich habe neben vielen thematischen Einblicken in die Arbeit von UNICEF auch viele verschiedene Fertigkeiten gelernt, die wichtig sind um ein Team zu leiten, habe Kontakte knüpfen können und auch viel über mich – besonders meine Stärken und Schwächen – gelernt.

Yasmin Youssef
Mitglied UNICEF Juniorbeirat
Co-Leiterin UNICEF Juniorteam-Leipzig

___________________________________________

Danke, Yasmin, für diesen interessanten Einblick! Wenn ihr euch selbst zur/zum JuniorTeamer*in ausbilden lassen wollt, schaut mal hier. Und hier geht’s zu einem weiteren Erfahrungsbericht.

Beitragsbild © UNICEF

No Comments

Post A Comment