Veröffentlicht in Interkulturelles, Klima & Umwelt, Politik & Zeitgeschehen, World Wide Web

Balkanroute: Über Zäune und Grenzen

Es gibt Worte, die kennt zuerst keiner und dann sind sie in aller Munde. „Balkanroute“ ist eines dieser Wörter. Seit 2015 geistert es immer wieder durch die Medien, ohne dass wir ihm noch viel Beachtung schenken. Dabei verstecken sich so viele Geschichten hinter diesem Wort, so viele Kilometer und Hindernisse. Wie eine Flucht von Syrien über die Balkanroute aussehen kann, das erkundet nun eine interaktive Storymap des Adenauer Campus.

Videos, Audios, Fotos und Texte zeichnen ein Bild von der Reise, die in den letzten Jahren Tausende Menschen auf sich genommen haben, um Krieg, Verfolgung, drohende Folter und Todesstrafen hinter sich zu lassen. Der beschwerliche Weg von Asien nach Nordeuropa, quer über einen Kontinent, ein Meer, Zäune und Grenzen.

Was Flüchtlinge auf ihrer langen Reise gesehen haben, davon erzählt übrigens auch das Projekt #RefugeeCameras. Momentaufnahmen aus Einmalkameras berichten von den Strapazen und dem Alltag der flüchtenden Menschen.

Veröffentlicht in Aktiv werden!, Klima & Umwelt, Wirtschaft & Kritischer Konsum, World Wide Web

Zero Waste – unmöglich?

Es begleitet uns auf Schritt und Tritt, wohin wir auch gehen. Wir sitzen darauf, tragen es am Körper, trinken und essen daraus, spielen damit, halten es ständig in der Hand. Plastik! Um das erdölfressende Produkt ein Stückchen mehr aus unserem Leben zu kicken, gibt es bereits eine Menge Initiativen. Wie bei allen großen Veränderungen ist besonders der Konsument gefragt, sein Konsumverhalten anzupassen – und das muss gar nicht mal so schwer sein.
Okay, es gibt da sehr engagierte Menschen. So wie Shia von dem Blog Wastelandrebel, deren Rest- und Plastikmüll aus einem 2-Personen-Haushalt aus einem Jahr mittlerweile in ein 1-Liter-Einmachglas passt. Ihr Projekt: Zero Waste, also ihre Müllproduktion auf das absolute Minimum zu drosseln.

„Zero Waste – unmöglich?“ weiterlesen

Veröffentlicht in Initiativen & Kampagnen, Klima & Umwelt, Wirtschaft & Kritischer Konsum

Folge der Karte

Erst kürzlich lockte die Frankfurter Buchmesse wieder tausende Lesewütige in die Mainmetropole. Und wo finden urbane Menschen abseits von Buchhandlungen und Messen ihr Lesefutter? Schmöker, Bettlektüren und Horizonterweiterer konnten von aufmerksamen Menschen bisher auf Stadtstreifzügen in öffentlichen Bücherschränken gesichtet werden, nun gibt es sogar eine Karte, auf der die bibliophilen Fundtruhen eingetragen sind. „Folge der Karte“ weiterlesen