Veröffentlicht in Initiativen & Kampagnen, Interkulturelles, World Wide Web

Letters of Love

Mehr Liebe braucht dieser Planet! Und um die raus in die Welt zu pusten, hat sich die Initiative Letters of Love etwas besonderes ausgedacht. Jedes Jahr zu Silvester verschicken sie tausende von Briefen an Flüchtlingskinder. Warme Worte, ein fröhliches Photo des (möglichst lachenden) Absenders, Zeichnungen und Grüße sollen die Kinder ihr Umfeld einen Augenblick vergessen lassen.

Gegründet wurde das Projekt 2015, als der Syrienkrieg besonders viele Todesopfer in Schulen und Familien forderte. Etwa 7 Millionen syrische Kinder befinden sich seitdem auf der Flucht – mit und ohne die Begleitung Erwachsener. Letters of Love möchte Menschen für die anhaltende Krise sensibilisieren, aber auch auf das Privileg des Friedens aufmerksam machen, dass Menschen in sicheren gesellschaftlichen Systemen und Staaten erfahren.
Jede/r der möchte kann deshalb per Formular online eine Botschaft an die Flüchtlingskinder schreiben – es wird um kurze Nachrichten unter 50 Worten gebeten.

Für Schüler/-innen bietet das Projekt auch die Möglichkeit, Brieffreundschaften mit Kindern und Jugendlichen aus anderen Ländern aufzubauen. Denn ein ungefähres Bild über die Menschen aus etwa Indien oder Italien hat jeder – aber wie sieht der Alltag einer/s Schülers/Schülerin dort aus? Und was unterscheidet es von einem deutschen Kind? Bis jetzt nehmen 16 Länder an dem Projekt teil, und schicken ihre letters of love um die Welt.

Ihr würdet gerne Verbundenheit demonstrieren und Flüchtlingen eine Freude machen, helft aber lieber direkt vor der Haustür? Dann zaubert doch einem Neuankömmling in Deutschland mit einer HAPPY BOX ein Lächeln ins Gesicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.