Veröffentlicht in Wirtschaft & Kritischer Konsum, World Wide Web

Kleine Führung durch den Labeldschungel

Dieses hier hast du sicher schon mal gesehen: Das aus weißen Sternen geformte Blatt auf hellgrünem Hintergrund. Sterne – Das muss irgendwas mit Europa zu tun haben! Und die Hintergrundfarbe bedeutet bestimmt Bio…

Aber Achtung: so einfach ist das nicht. In diesem Artikel werden wir dir (hoffentlich) zu mehr Durchblick verhelfen…

Dass die Europäische Union Siegelgeber ist, heißt nicht, dass das Produkt aus Europa kommt. Hier wird nur zertifiziert, dass der Anbau kontrolliert biologisch ist. Wenn das Produkt aber schon eine weite Reise hinter sich hat, dann wurden beim Transport viele Abgase ausgestoßen: per Schiff, Flugzeug oder LKW – kein Transportweg ist sauber. Sehr ökologisch ist die Bio-Mango also nicht, die aus Mexiko um die halbe Welt geflogen wurde. Sie ist aber immernoch gesünder für dich als die gespritzte, weil du keine Chemikalien zu dir nimmst.

Wenn es dir also darum geht, die Natur zu schonen, musst du nach regionalen Produkten schauen. Also gibt es Labels, die aussagen, dass du da etwas ohne viele Transportwege in der Hand hast („regional“); es gibt Labels die das besondere Augenmerk auf soziale Verträglichkeit legen („fair“); es gibt Siegel für nachhaltige Fischerei, für nachhaltige Forstwirtschaft, für recyceltes Papier, für Bioprodukte, für Bio und regional, Undundund…. ab hier wird es unübersichtlich!


was hat Fairtrade eigentlich mit umweltfreundlicher Produktion zu tun?

Die wenigsten finden sich gut zurecht im Labeldschungel. Wer den Überblick über die vielen Zertifikate haben will oder einfach schnell nachschauen möchte, was das Siegel über die Schokolade aussagt, kann sich auf der Seite Siegelklarheit.de informieren.

Für die Übersicht sind die Siegel nach Kategorien geordnet- insgesamt 7 Stück: Man kann sich hier über Lebensmittel-Siegel genausogut wie über Laptop-Siegel, Textilien-, Reinigungsmittel-, Naturstein-, Papier-, und Holz-Zertifikate informieren. Und für unterwegs gibt es die Siegelklarheit auch als App.

Bildquelle: www.karmakonsum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.