Veröffentlicht in Politik & Zeitgeschehen, Veranstaltungen

Jugendcamp gegen Diskriminierung

Geschichtsunterricht zu trocken?

Die Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltet dieses Jahr ein cooles Jugendcamp mit dem Thema “ Selbst bestimmt. Selbst gemacht.“

Worum geht’s?

Das Jugendcamp hat es zum Ziel sich gegen Rassismus und Antisemitismus einzusetzen. Vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte im Nationalsozialismus werden Bürgerrechtsbewegungen dieser Zeit unter die Lupe genommen.

Mit Fragen wie:

  • Welchen Widerstand gegen Verfolgung gab es?
  • Wie kämpften Jüdinnen und Juden, Sinti, Roma und andere nach dem Nationalsozialismus gegen Ausgrenzung und Hass?
  • Wie stärkten die Aktivistinnen ihre Communities?
  • Und welche Organisationen engagieren sich bis heute?

kann jeder mehr über vergangene und aktuelle Strategien gegen Rassimus und Ausgrenzung erfahren.

Wann und wo?

24.07. – 28.07.2017 in Weimar.

Hier gelangt ihr zur Veranstaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.