Veröffentlicht in Digitales, Social Media, World Wide Web

Gelesen oder nicht gelesen – das ist hier die Frage

Ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert: Das ist – laut Terms of Service; Didn’t read (TOSDR)- die größte Lüge im Web. Wahrscheinlich hat TOSDR Recht. Viele von uns setzen hier das kleine Häkchen, auch wenn wir diese noch nicht mal kurz angeschaut haben.

Natürlich sind einige Seiten auf denen wir so herumsurfen sehr vertrauenswürdig. Doch bei einigen Anbietern kann man zwischen den vielen Worten auf sehr unschöne Bedingungen stoßen. Natürlich geht das nur, wenn man sich die Mühe macht, die Nutzungsbedingungen wirklich durchzuscrollen – bis jetzt!

Für alle, denen ihre Zeit zu kostbar ist um die „terms of service“ durchzulesen, gibt es eine super Website und dazu noch ein cooles Add-on für den Browser: denn die Macher von Terms of Service; Didn’t read haben sich vorgenommen, es uns einfacher zu machen. Auf Ihrer Seite kannst du mit wenigen Blicken die positiv- und negativbewerteten Punkte der Nutzungsbedingungen der jeweiligen Online-Anbieter für dich zusammengefasst einsehen. Die Firmen werden außerdem von „Class A“ bis „Class D“, jeweils mit Ampelfarben gekennzeichnet.

Schau mal rein, hol dir das Add-on, dann kannst du dich in Zukunft entspannt zurücklehnen wenn es mal wieder heißt: „Hast du die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.