Veröffentlicht in Denk Global!, Klima & Umwelt, Wirtschaft & Kritischer Konsum

(D)ein Weg zur Nachhaltigkeit

Wir sind alle Teil des Problems. Und wir sind auch alle Teil der Lösung…

Unsere Erde ist Grundbaustein für alles Leben darauf, deshalb muss sie geschützt werden. Florian Schreckenbach hat diesbezüglich schon seit Jahren gemerkt:

Dafür muss sich vieles ändern. Und wenn jemand etwas verändern möchte, muss er bei sich selbst anfangen.

2013 gründete Florian einen Blog, auf dem er seine Erfahrungen, Tips und Tricks rund um das Thema „nachhaltig-sein“ veröffentlicht. Der Blog soll informieren und anderen Menschen Ansatzpunkte zum nachhaltigen Handeln übermitteln.

Wir wollen nicht nach Gründen suchen, etwas nicht zu machen, sondern es einfach tun. Nicht erst morgen, sondern schon heute. Wir wollen nicht zuschauen, sondern aktiv werden. Wir wollen etwas bewegen und zeigen, dass Nachhaltigkeit erlebbar und umsetzbar ist.

Wenig später stieg die Kommunikationswissenschaftlerin Leena Volland mit ins das Projekt ein, für ihr Konzept und Engagement wurden sie nur ein Jahr später von den Vereinten Nationen als „Einzelprojekt für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Der Blog fand stetig mehr Zuwachs und so entwickelten sie eine neue Idee…

© Florian Schreckenbach. Quelle: http://nachhaltig-sein.info

Im Dezember des letzten Jahres brachten die Gründer und ihr Redaktions-Team ein Buch auf den Markt: „Dein Weg zur Nachhaltigkeit – 350 praktische Tipps für den Alltag“. Es soll als Handbuch verstanden werden und die globalen Zusammenhänge erklären, damit man auf lokaler Ebene bewusst handeln kann.

So wird beispielsweise hinterfragt, wie ökologisch denn eine Bio-Gurke im Plastikmantel wirklich ist, oder wer eigentlich von einer Altkleiderspende profitiert.

Es ist ein Ratgeber, um mit 350 praktischen Tipps den eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren – und zwar jetzt sofort. Von saisonaler oder veganer Ernährung, nachhaltiger Mode und Altkleidern bis zum Stromsparen, Plastik reduzieren, dem Pflanzen von Bienenblumen, nachhaltig Reisen, grüne Geschenke oder grünen Partys und Hochzeiten.

Seht einfach selbst mal rein und findet euren ganz eigenen Weg der Nachhaltigkeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.